18:40 21 November 2018
SNA Radio
    Kalaschnikow-Maschinenpistole

    „The National Interest“: Kalaschnikow-Gewehr eines der besten der Welt

    © Foto : Press service of Kalashnikov Concern
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11925

    Das US-Fachmagazin „The National Interest“ hat in seiner aktuellen Ausgabe das Kalaschnikow-Sturmgewehr AK-74M als eine der besten Schusswaffen der Welt bezeichnet.

    Demnach gehört das russische Sturmgewehr zu den fünf „gefährlichsten Kampfgewehren auf dem Planeten Erde“.

    Zudem stünden in den Top Fünf der besten Schusswaffen der US-amerikanische M4-Karabiner, das britische Gewehr SA80A2, das französische Gewehr FAMAS und das deutsche Sturmgewehr HK416.

    Wie das Blatt schreibt, wurde das AK-74 in den 1970er Jahren als Ersatz für das weltbekannte AK-47 entwickelt. Der Hauptunterschied zwischen beiden Gewehren sei, dass bei der neuen Version leichtere Patronen mit Kaliber 5,45 Millimeter eingesetzt würden.

    Im Jahr 2015 sei das AK-74M modernisiert worden, heißt es. Es unterscheide sich von dem Vorgänger durch Picatinny-Schienen. Außerdem habe das Modell einen verstärkten Feuerdämpfer und eine neue Schulterstütze.

    Kalaschnikow ist die umgangssprachliche Bezeichnung einer Reihe von sowjetisch-russischen Sturm- und Maschinengewehren, meist das Urmodell AK 47, benannt nach dessen Entwickler, Michail Kalaschnikow. Das Urmodell wurde im Jahre 1947 in die Bewaffnung der Roten Armee aufgenommen. Schätzungen gehen von 80 bis 100 Millionen produzierten Exemplaren der diversen Modelle dieser Baureihe aus. Neben der Sowjetunion rüsteten etwa 60 Staaten ihre Armeen mit den Modellen der Kalaschnikow-Baureihe aus.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    deutsches Sturmgewehr HK416, französisches Gewehr FAMAS, britisches Gewehr SA80A2, M4-Karabiner, Kalaschnikow-Maschinenpistole, The National Interest“ (NI), Russland, USA