21:53 28 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 215
    Abonnieren

    Der Spielberater Leo D'Souza hat schwere Entführungs-Vorwürfe gegen den Spieler von Real Madrid, Karim Benzema, erhoben, berichten internationale Medien.

    Der Vorfall ereignete sich demnach am 7. Oktober. Nach dem Spiel zwischen Paris Saint-Germain und Olympique Lyon soll D'Souza Opfer einer versuchten Entführung geworden sein.

    Der Spielberater wurde nach seinen Aussagen von einer Gruppe der Unbekannten umringt. Man habe versucht, ihn in einen schwarzen Lieferwagen zu dringen. D'Souza habe dabei Benzemas Freund Smaine Tabennehas und auch den Spieler von Real Madrid selbst erkannt.

    Daraufhin stellte D'Souza eine Strafanzeige wegen versuchter Entführung und Körperverletzung.

    Der 33 Jahre alte Brasilianer trat Medienberichten zufolge ab und zu in der Rolle des Agenten von Benzema auf, führte die jüngsten Verhandlungen über einen Transfer mit dem AC Mailand und organisierte unterschiedliche Veranstaltungen. D'Souza soll von einem Bekannten Benzemas 50.000 Euro geliehen und diese bislang nicht zurückgezahlt haben.

    Der Stürmer Karim Benzema kommentierte später die Vorwürfe und wies diese zurück. „Ist diese Welt noch ernst zu nehmen?“, schrieb er via Twitter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Bergkarabach meldet Abschuss von Flugzeug der aserbaidschanischen Luftwaffe
    Bundestag spricht von möglicher Klärung im Fall Nawalny
    Tags:
    Entführung, Anzeige, Fußball, Twitter, Karim Benzema, Frankreich