08:49 18 November 2018
SNA Radio
    Saudischer Konsulat in Istanbul

    Mord an Journalist: Mann „in Khashoggis Kleidung“ verlässt saudisches Konsulat

    © REUTERS / Osman Orsal
    Panorama
    Zum Kurzlink
    143109

    Am Tag der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi (Dschamal Chaschukdschi) im saudischen Konsulat soll ein Mann - in der Kleidung des Opfers - das Gebäude verlassen haben. Nach Angaben des Senders CNN könnte es sich um einen „Double“ handeln, der eingesetzt worden sei, um den Mord zu verschleiern.

    Der Mann, der von Überwachungskameras gefilmt wurde, habe einen „falschen Bart“ und eine Brille wie bei Khashoggi getragen.

    Auf Überwachungsbildern, die CNN zeigt, ist ein Mann mit Bart, Brille und ähnlicher Statur wie bei Khashoggi zu sehen. Der Bart sei „falsch“ gewesen, berichtet CNN. Nach Erkenntnissen des Senders könnte der Mann als „Körperdouble“ für  Khashoggi nach Istanbul gebracht worden sein. Bei ihm soll es sich um den Angehörigen eines saudischen Einsatzkommandos handeln.

    Khashoggi war nach einem Besuch beim saudischen Konsulat in Istanbul verschwunden. Türkische Medien berichteten, dass der kritische Journalist im Konsulat gefoltert und getötet worden sei. Die saudischen Behörden behaupteten zunächst, Khashoggi habe das Konsulat lebend verlassen.  Erst am vergangenen Samstag bestätigte Riad, der Journalist sei während eines Besuchs im Konsulat bei einem „Faustkampf“ getötet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Dschamal Chaschukdschi, Türkei, Saudi-Arabien