11:39 18 November 2018
SNA Radio
    An-124 der Antonov Airlines (Archivbild)

    Wo bleibt die Antonow 124? Flugzeug-Gigant immer noch nicht in Düsseldorf gelandet

    CC BY-SA 3.0 / Dmitry Karpezo / Wikimedia Commons
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2314613

    Die Ankunft der seltenen und riesigen Flugmaschine Antonow 124 auf dem Düsseldorfer Flughafen verzögert sich weiter. Nun ist sie für den Dienstagmittag angekündigt.

    Der Flieger mit der Kennnummer ADB3993 lässt weiter auf sich warten. Zunächst war seine Ankunft für Freitag geplant, aber wegen eines technischen Defekts musste sie abgesagt werden. Sie verschob sich dann immer weiter nach vorn. Am Montag hieß es noch, das Flugzeug werde am Nachmittag landen. Nach neuestem Stand soll das Dienstagmittag passieren. 

    Die Fracht aus der indonesischen Hauptstadt Jakarta, die die Maschine geladen hat, ist laut der „Rheinischen Post“ unbekannt. Den Hinflug absolvierte das Flugzeug am Dienstag letzter Woche. Es war laut der Flugzeug-Tracking-Webseite Flightradar24 bereits letzten Dienstag von Kiew über Sri Lanka nach Jakarta geflogen und von dort dann weiter nach Dhaka, der bangladeschischen Hauptstadt. Von dort hätte die Antonow nach Düsseldorf fliegen sollen, was sich aber immer weiter hinausschiebt.

    Die Antonow 124 wiegt über 170 Tonnen, kann bis zu 150 Tonnen Nutzlast transportieren. Sie wurde in den 1980er Jahren in der Sowjetunion als größtes Lastflugzeug entwickelt. Später wurde es vom Nachfolger Antonow 225 abgelöst, der das größte im Einsatz befindliche Flugzeug der Welt ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Transportflugzeug, Ankunft, An-124, Flugzeugbauer KB Antonow, Ruhrgebiet, Sowjetunion, Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, UdSSR, Deutschland, Ukraine