08:56 21 November 2018
SNA Radio
    F-35-Jets (Symbolbild)

    Pentagon stoppt Flüge Dutzender F-35-Kampfjets

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    451244

    Das Pentagon hat laut der Zeitung „Marine Times“ zeitweilig die Flüge einer Reihe von F-35-Kampfjets eingestellt, um Störungen im Kraftstoffsystem zu beheben.

    „Neben dem zuvor entdeckten Defekt hat die Analyse zwei weitere Kraftstoffversorgungsröhren zu Tage gefördert, die überprüft werden müssen“, heißt es aus dem Pentagon.

    Die Behörde präzisierte die Zahl der Maschinen nicht, deren Flüge für die Untersuchung eingestellt werden. Laut der Zeitung handelt es sich um ein paar Dutzend. Dem Blatt „The Hill“ nach sollen es circa 24 Kampfjets sein.

    Mitte Oktober hatte das Pentagon bereits einen zeitweiligen Flugstopp für Kampfjets dieses Typs verhängt. Die Entscheidung folgte auf den Absturz eines US-Kampfjets vom Typ F-35B Lightning II am 28. September in South Carolina. Der Pilot konnte sich damals mit dem Schleudersitz retten.

    Zuvor hatte das US-Magazin „The National Interest“ berichtet, dass der F-35-Kampfjet aufgrund seiner Konstruktionseigenschaften anfällig für Blitzschläge sein soll. Das Unternehmen Lockheed Martin testet derzeit neue Kapazitäten, um das lebenswichtige Autonomic Logistics Information System (ALIS) des Flugzeugs angemessen vor einem plötzlichen Blitzschlag zu schützen.

    Früher hatte das Nachrichtenmagazin „The Washington Examiner“ berichtet, dass das Pentagon kritische Probleme des Kampfjets F-35 zu verdecken versuche, die zur Einstellung der Serienfertigung der Maschine führen könnten.

    Die F-35 Lightning II ist ein Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug der fünften Generation. Als technisch auffälligstes Merkmal gelten die ausgeprägten Tarnkappeneigenschaften, welche die Möglichkeit einer Ortung durch feindliche Aufklärungstechnik auf einen Bruchteil reduzieren soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kampfjets, Flüge, Defekt, F-35, USA