09:26 17 November 2018
SNA Radio
    Folgen der Überschwemmungen in Südrussland (25.10.18)

    Überschwemmungen in Südrussland: Opferzahl steigt

    © Sputnik / Russisches Zivilschutzministerium
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1747

    Ein mächtiger Zyklon hat in der südrussischen Region Kuban bereits sechs Menschen das Leben gekostet, wie ein Vertreter der regionalen Rettungsdienste gegenüber Sputnik mitteilte.

    50 Menschen sollen medizinische Hilfe beantragt haben, dreizehn wurden laut Angaben des Gesundheitsamts der Region ins Krankenhaus gebracht.
    Eine Person wird vermisst: in Tuapse sucht man nach einer Rentnerin, die nicht mehr mit ihren Verwandten in Kontakt getreten sein soll.

    Mehr zum Thema: Unwetter in Russland: Autos von Fluten weggespült – VIDEO>>>

    Massive Überschwemmungen in Russland
    © Sputnik / Katastrophenschutzministerium Russlands
    Insgesamt sind 1662 Wohngebäude überflutet, mehr als 460 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Das Wasser in den betroffenen Ortschaften steht rund zwei Meter hoch.

    Wegen des verheerenden Unwetters ist die Eisenbahnverbindung gebietsweise unterbrochen, 25 Züge hatten Verspätung. Zudem wurde ein 20 Meter langer Abschnitt der Fahrstrecke A-147 Dschubga-Sotschi zerstört.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schwere Unwetter auf Mallorca: drei Deutsche ums Leben gekommen
    Krim: Frau nach Starkregen von den Fluten mitgerissen – VIDEO
    Tags:
    Überschwemmung, Kuban, Tuapse, Russland