17:05 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    298115
    Abonnieren

    Eine strategische Drohne vom Typ RQ-4A Global Hawk der US-Luftwaffe soll einen elfstündigen Aufklärungsflug entlang der Grenzen zum nordwestlichen Teil Russlands absolviert haben. Dies geht aus den Angaben des Portals „PlaneRadar“ hervor.

    Die Drohne startete demnach von dem auf Sizilien gelegenen Militärflugplatz Sigonella (Italien). Ab etwa 8:30 Uhr MESZ am Freitag soll sie vom litauischen Luftraum aus einen fünfstündigen Aufklärungsflug in der Nähe des Gebiets Kaliningrad durchgeführt haben. Anschließend soll das unbemannte Luftfahrzeug mehrere Male zwischen der estnischen Stadt Tartu und dem Finnischem Meerbusen der Ostsee entlang der Grenze zu den nordwestrussischen Gebieten Pskow und Leningrad kursiert sein.

    Vor der Rückkehr nach Sigonella um 19:30 MESZ soll die Drohne erneut entlang der Grenze zu dem Gebiet Kaliningrad geflogen sein.

    ​US-Drohnen und -Aufklärungsjets sind in letzter Zeit immer häufiger in der Nähe der russischen Grenzen zu sehen. Das russische Verteidigungsministerium bat das Pentagon mehrmals, diese Aktivitäten zu stoppen. Washington weigerte sich jedoch, dem nachzukommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „Das System wurde ruiniert“ – Warum häufen sich Umweltdesaster in Russland?
    Schoigu bewertet Situation an der Grenze des russisch-weißrussischen Unionsstaates zu Nato-Ländern
    Tags:
    Aufklärungsdrohne, Aufklärungsflug, Drohne, Grenze, RQ-4A Global Hawk, Gebiet Pskow, Gebiet Kaliningrad, Gebiet Leningrad, USA, Russland