22:32 19 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russische Marinetaucher stellen Tiefenrekord auf - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 482

    Die Taucher der russischen Pazifikflotte haben erstmals in einer Taucherglocke eine Tiefe von 416 Metern erreicht. Das ist zwar kein Weltrekord, aber bislang das beste Ergebnis der russischen Marinetaucher, wie der TV-Sender „Swesda“ berichtet.

    Die Taucherglocke war an Bord des Rettungsschiffes „Igor Beloussow“ stationiert. Die Taucher haben bei ihrem Tauchgang den Boden des Japanischen Meeres untersucht und dort die Flagge Russlands aufgestellt. 

    Alle Teilnehmer des gefährlichen Tauchganges fühlen sich derzeit laut dem TV-Sender gut und werden bis zum 18. November zur Dekompression in Druckkammern bleiben. 

    Der bisherige Rekord der russischen Marinetaucher lag bei 317 Metern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tiefe, Rekord, Pazifikflotte, Marinetaucher, Russland