19:51 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3667
    Abonnieren

    Laut Russlands Menschenrechtsbeauftragter Tatjana Moskalkowa hat der Austausch russischer Seeleute gegen ukrainische Fischer bewiesen, dass ein Dialog mit der ukrainischen Seite und eine vernünftige Lösung der Frage möglich sind.

    So kommentierte die Beamtin die Heimkehr von sieben Besatzungsmitgliedern des russischen Fischkutters „Nord“, dessen Heimathafen auf der russischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim liegt und den ukrainische Grenzschutzbeamte am 25. März 2018 wegen angeblicher Verletzung der ukrainischen Grenze im Asowschen Meer aufgebracht hatten.

    >>> Mehr zum Thema: „Von Anfang an rechtswidrig“: Moskau zu Beschlagnahme russischen Schiffs in Ukraine

    Am Donnerstag wurden die Russen gegen sieben ukrainische Seeleute ausgetauscht, die an der Krim-Küste wegen Fischwilderei festgenommen worden waren.

    „Ich glaube an die gesunden Kräfte der Ukraine. Der jüngste humanitäre Akt der Wiederkehr hat bewiesen, dass ein Dialog möglich ist, gleich wie eine vernünftige Lösung der Frage“, sagte Moskalkowa in einer Sendung des russischen TV-Senders Rossija 24.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Ukrainischer Politiker fordert direkten Dialog mit Donbass-Republiken und Moskau

    Den Kapitän des Schiffes „Nord“, Wladimir Gorbenko, lassen die ukrainischen Behörden nicht frei. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Haft wegen vermeintlicher Verletzung der Grenze. Moskalkowa zufolge sind in seinem Fall prozessuale Entscheidungen nötig, die mit dem Strafrecht zusammenhängen.

    Der Fischkutter bleibt im Gewahrsam der Ukraine. Die ukrainischen Behörden wollen ihn mit einem Startpreis von ungefähr 60.000 Dollar versteigern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schüsse vor griechisch-orthodoxer Kirche in Lyon – Priester schwer verletzt
    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Frankreich und die Türkei: zwischen aktueller Kollision und einstiger Allianz
    Frau fährt mit Auto in Berliner Café – sechs Verletzte
    Tags:
    Fischer, Schiff, Menschenrechte, Grenze, Festgenommene, Fischkutter Nord, Tatjana Moskalkowa, Ukraine, Krim, Russland, Russische Föderation