01:16 03 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    631
    Abonnieren

    Experten des britischen Magazins „Nature“ haben Russland als das „wildeste“ aller Länder eingestuft, auf deren Territorium es unberührte Natur gibt. Das berichtet das russische Internetportal lenta.ru unter Berufung auf die Studie.

    Die Liste der 20 größten Länder mit unberührter Natur ist auf der Homepage des Magazins veröffentlicht.

    Rund 7,5 Millionen des 17 Millionen Quadratkilometer großen Festlandes Russlands entfallen auf die wilde Natur, etwa die gleiche Fläche nehmen unberührte Gewässer ein. An zweiter Stelle liegt Kanada, wo von Menschen unberührte Gebiete etwa zehn Millionen Quadratkilometer ausmachen. Drittgrößtes Land des Rating ist Australien mit drei Millionen Quadratkilometer Wildnis.

    Auf der Liste stehen auch die USA und Brasilien. Dem Magazin zufolge befinden sich 70 Prozent aller unberührten Gebiete der Erde auf dem Territorium dieser fünf Länder.

    Die Experten stellten fest, dass 77 Prozent des Festlandes mit Ausnahme der Antarktika und 87 Prozent der Gewässer von menschlichen Aktivitäten, in welcher Form auch immer, betroffen sind.

    Mehr zum Thema: Mystik pur: Das sind Russlands geheimnisvollste Orte

    Im Oktober listete der australische Verlag Lonely Planet die zehn malerischsten Eisenbahnen der Welt auf. Darunter fand sich die 4.300 Kilometer lange Baikal-Amur-Eisenbahn in Sibirien.

     

    Zum Thema:

    Punktgenau gegen Terror: Was Russland mit Iskander-Raketen in Syrien macht
    Merkel bezeichnet Nato-Zwischenfall im Mittelmeer als „sehr ernst“
    Truppenübungsplatz in Bayern: Sechs US-Fallschirmspringer bei Übung verletzt – drei schwer
    Tags:
    Wildnis, Rating, Nature-Magazin, Russland