21:51 04 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1210178
    Abonnieren

    Zum ersten Mal seit 19 Jahren hat das ukrainische Militär das mobile Flugabwehrsystem S-300B1 eingesetzt. Das erklärte der Chef des Generalstabs der ukrainischen Streitkräfte, Victor Muzhenko, auf seinem Facebook-Account.

    Laut Muzhenko wurde das System bei Schießübungen in der Region Cherson eingesetzt.

    >>>Truppenaufmarsch an Grenze zu Ungarn: Rüstet sich Ukraine für „zweiten Donbass“?<<<

    Die Region grenzt an die Halbinsel Krim. Die Systeme sollen zwei Ziele zerstört haben.

    „Die Ergebnisse der Schießübungen haben bestätigt, dass wir unsere Kampfstärke innerhalb kürzester Zeit deutlich steigern können”, schrieb Muzhenko.

    Er stellte außerdem fest, dass der erfolgreiche Einsatz der wiederaufgebauten Kurz- und Mittelstrecken-Luftabwehrsysteme sowie die Erprobung modernisierter Kontrollsysteme Aussichten für den weiteren Ausbau des ukrainischen Verteidigungsindustriekomplexes eröffnen.

    Zuvor hatte der Sprecher der ukrainischen Luftabwehrtruppen, Dmitri Strutinski, versprochen, dass die Übungen mit lenkbaren Raketen im Gebiet Cherson, das an die Krim grenzt, am 1. November beginnen und bis zum 4. November dauern würden.

    >>>Krim-Blockade durch Westen und Ukraine<<<

    In diesem Zusammenhang müsste nach seinen Worten der Luftraum über dem Schwarzen Meer gesperrt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Tags:
    Militärmanöver, S-300, Cherson, Ukraine