06:21 20 November 2018
SNA Radio
    Schwedische Soldaten (Archivbild)

    Nato-Übungen in Norwegen: Vier Soldaten verletzt

    © AFP 2018 / SOREN ANDERSSON / TT NEWS AGENCY
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7757

    In Norwegen finden die größten Nato-Manöver seit dem Ende des Kalten Krieges statt. Laut der Nachrichtenagentur Belga sind am Samstag im Zuge der Übungen vier schwedische Soldaten verletzt worden.

    Der Meldung zufolge sind am Samstag bei den Nato-Übungen Trident Juncture in Norwegen vier schwedische Militärangehörige verletzt worden, als es zu einer Kollision zwischen einem Panzer und einem anderen Militärfahrzeug kam.

    >>>Russische Bomber gefährden Norwegen? Nato setzt auf Verschleierungstaktik — Experte<<<

    Die verletzten Soldaten hätten sich im Letzteren befunden.

    Bundeswehr-Soldaten während der Übungen Trident Juncture 2018
    © REUTERS / Sgt Marc-Andre Gaudreault/NATO JFC Brunssum Imagery
    Alle Verletzten wurden laut der Nachrichtenagentur ins Krankenhaus gebracht. Zwei von ihnen verließen unmittelbar nach der Untersuchung die medizinische Einrichtung, die anderen beiden bleiben weiter zur Behandlung.

    In welchem Zustand sich diese beiden Militärs befinden, wird nicht erklärt, ihr Leben sei jedoch nicht in Gefahr.

    >>>Vor Nato-Manöver: US-Soldaten trinken ganzes Bier in Reykjavík aus<<<

    Die Nato-Übungen „Trident Juncture“ finden vom 25. Oktober bis 7. November in Norwegen statt. Daran sind rund 50.000 Soldaten aus 30 Ländern beteiligt.

    Diese Manöver gelten als die größten Militärübungen der letzten Jahre an den russischen Grenzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Trident Juncture 18, Verletzte, NATO, Norwegen, Schweden