22:25 18 November 2018
SNA Radio
    The voice data recorder

    Boeing-Absturz in Indonesien: Black Box-Daten sichergestellt

    © AP Photo / Bureau d'Enquetes et d'Analyses
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 162

    Der Nationale Verkehrssicherheitsausschuss Indonesiens in Kooperation mit den australischen Fachleuten konnte laut dem Nachrichtenportal „Detik“ die Daten des Flugschreibers der vor Indonesien verunglückten Boeing 737 sicherstellen.

    Die Flugdaten des sogenannten Flight Data Recorder (FDR) würden Informationen unter anderem über den letzten Flug der abgestürzten Maschine beinhalten.       

    Die Wrackteile des Flugzeugs würden sich in einer Tiefe von 30 bis 40 Metern befinden und verstreut auf dem Meeresboden liegen. Eine von den Black Boxes hätten die Taucher am 1. November neben den Wrackteilen gefunden. Die Suche nach der anderen würden die Unterströmungen behindern.  

    Die Boeing 737 MAX 8 befand sich Medienberichten zufolge auf einem Inlandsflug. Das Flugzeug war kurz nach seinem Start ins Meer gestürzt.

    Bei dem abgestützten Flugzeug handelt es sich demnach um den indonesischen Billigflieger Lion Air. An Bord befanden sich laut der Zeitung „The Jakarta Post“ 189 Menschen.

    Die Ursache der Katastrophe sei vorerst nicht aufgeklärt. 

    >> Andere Sputnik-Artikel: „Irgendwer ließ die Maschine plötzlich beidrehen“: Einzelheiten zu Todesflug MH370

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugdaten, Flugzeug, Indonesien