10:49 17 November 2018
SNA Radio
    S-400-Raketenabwehrsystem (Archivbild)

    Airshow in Zhuhai: Russland schließt neue Waffenverträge mit China

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 824

    Moskau und Peking haben neue Lieferungen von russischen Waffen vereinbart. Dies teilte der Delegationsleiter von Rostech (gehört zu Rosoboronexport – Anm. d. Red.), Viktor Kladow, auf der internationalen Airshow-Messe in Zhuhai in China mit.

    „Wir pflegen die internationale Zusammenarbeit mit China in allen Bereichen der militärtechnischen Kooperation – auf der Erde, in der Luft und auf dem Wasser. Außer einer erfolgreichen Implementierung zweier Verträge zu S-400 und Su-35 haben wir noch eine Menge anderer Projekte. Ich würde mich nicht gern in die Details vertiefen, möchte aber sagen, dass wir buchstäblich vor kurzem weitere drei (Waffen-  — Anm. d. Red.) Verträge mit der chinesischen Seite unterzeichnet haben“, präzisierte er.

    Die internationale Fachmesse für Luft- und Raumfahrt Airshow China 2018 findet in Zhuhai von 6. bis 11. November statt.

    Der Vertrag über die Lieferung von 24 Kampfjets Su-35 an Peking wurde 2015 mit der Implementierungsfrist 2019 unterzeichnet. Zur gleichen Zeit wurde der Vertrag für die Lieferung der S-400-Systeme abgeschlossen. Die Lieferungen zu diesem Vertrag sollen bis 2020 abgeschlossen werden. Kladow versicherte, dass Russland sie rechtzeitig erfüllen werde.

    Darüber hinaus werde Moskau an Myanmar sechs Kampfjets Su-30SM übergeben, der Vertrag sei in diesem Jahr unterzeichnet worden und werde bereits realisiert. Russland werde an Neypido auch sechs Schulkampfflugzeuge Jak-130 liefern.

    Insgesamt wird Rosoboronexport (der staatliche Monopol-Exporteur für Rüstungsgüter) einen Verkaufsplan für Rüstungen ins Ausland zu einem Betrag nicht weniger als 13,4 Milliarden Dollar erfüllen.

    „Abgesehen von den gegen Russland verhängten Sanktionen, wird der Exportplan für Waffen im Jahr 2018 nicht geringer als der vorjährige sein“, schloss Kladow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Washington bereit für „Gespräche“ über neue Waffenlieferungen an Kiew – Diplomat
    Pentagon will Waffenlieferungen an Ukraine beschleunigen
    USA provozieren Türkei mit Waffenlieferungen an Kurden - Moskau
    Türkei wirft USA Ausweitung der Waffenlieferungen an Kurden vor
    Tags:
    Verträge, Waffenlieferungen, Airshow, Rostech, Rosoboronexport, Viktor Kladow, Myanmar, Zhuhai, Russland, China