16:33 18 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    454161
    Abonnieren

    Die US-geführte Koalition hat in Syrien einen Luftschlag ausgeführt, bei dem mindestens 26 Zivilisten gestorben sind, berichtet die syrische staatliche Nachrichtenagentur Sana.

    Der Meldung zufolge soll der Luftangriff die Stadt Hadjin in der Provinz Deir ez-Zor getroffen haben.

    „26 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, starben infolge eines weiteren Luftangriffs der internationalen Koalition im Stadtteil Jawama der Stadt Hadjin in der südöstlichen Provinz Deir ez-Zor", so die Agentur unter Berufung auf lokale Quellen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Tödliche Koalitionsangriffe: Syrien fordert UN-Ermittlung wegen Völkerrechtsbruch<<<

    Die Koalition hat bereits mehrfach Luftangriffe auf Hadjin ausgeführt. Syrische Medien haben in diesem Zusammenhang wiederholt auf die Verwendung von weißem Phosphor durch die Koalition bei ihren Luftangriffen hingewiesen.

    Nach Raketenbeschuss in Deir-ez-Zor (Archivbild)
    © Sputnik / Михаил Алаеддин Mikhail Alaeddin
    Vertreter des Pentagons erklärten daraufhin, dass die US-Koalition keine Informationen über die in Syrien verwendete Munition preisgebe – sie würde aber allen internationalen Standards entsprechen.

    Die syrischen Behörden forderten die Vereinten Nationen dazu auf, die völkerrechtlich illegale Präsenz der Koalition auf dem Territorium Syriens zu stoppen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Damaskus dementiert Berichte: Keine Luftschläge Israels seit S-300-Lieferung – Medien<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Haftars Armee meldet Zerstörung von türkischem Schiff mit Waffen und Munition in Hafen von Tripolis
    MH17-Absturz: Neue Ermittlung bestätigt Russlands Recht – Kreml
    CDU in Thüringen lehnt Ramelow-Vorschlag zu Lieberknecht ab
    Dokumente zu MH17 sollen zeigen: Kein Buk-System in der Nähe von Abschussort registriert
    Tags:
    Tote und Verletzte, Luftangriff, Agentur SANA, US-Koalition, Syrien, USA