10:04 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Ein israelischer Soldat

    Israel: Gazastreifen feuert 17 Raketen ab

    © AP Photo / Ariel Schalit
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10303

    Die israelische Armee hat seit Sonntagabend 17 Starts von Raketen registriert, die vom Gazastreifen aus abgefeuert worden sind. Dies geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes der Israelischen Verteidigungskräfte hervor.

    Die Beschuss begann nach einem Schusswechsel in der Enklave, wo am Vorabend ein israelischer Offizier sowie sechs palästinensische Kämpfer, darunter ein Kommandeur, getötet worden waren.

    „Nach dem Stand von 05.13 Uhr wurden 17 Starts vom Gazastreifen in Richtung Israel festgestellt. (Das Flugabwehrsystem) Iron Dome (dt. „Eiserne Kuppel") hat drei von ihnen abgefangen", heißt es in der Nachricht.

    ​In der Nacht auf Montag sollen von 22.20 bis 02.15 Uhr in den grenznahen Gebieten Israels Alarmsignale erklungen sein, die vor einem Raketenbeschuss von Seiten der Palästinenser gewarnt haben sollen. Danach sei der Beschuss eingestellt worden.

    Aus Sicherheitsgründen sollen israelische Militärs eine Reihe von Maßnahmen getroffen haben — mitunter wurde der Eisenbahnverkehr zwischen Aschkelon und Sderot gestoppt, da diese Route entlang der Grenze zum Gasastreifen verläuft.

    Laut der palästinensischen Seite drang eine Gruppe israelischer Spezialkräfte am Vorabend in die Enklave ein und tötete nahe der Stadt Chan Yunis einen Kommandeur der palästinensischer Kämpfer. Als die israelischen Militärs entdeckt und mit der Überlegenheit des Gegners konfrontiert worden seien, hätten sie die Luftwaffe zur Hilfe gerufen. Diese habe weitere fünf Kämpfer vernichtet.

    Der israelische Premierminister, Benjamin Netanjahu, musste wegen einer erneuten Verschärfung des israelisch-palästinensischen Konflikts seinen Frankreich-Besuch verkürzen, wo er an den Feierlichkeiten anlässlich des Endes des Ersten Weltkrieges teilnahm.

    Der jüngste Zwischenfall bedroht den Stabilisierungsprozess im Gazastreifen, der sich in den letzten Wochen abgezeichnet hatte — die palästinensischen Proteste im grenznahen Gebiet waren in letzter Zeit allmählich zurückgegangen. Zudem hatte Katar eine Million US-Dollar bereitgestellt, die für die Auszahlung der Gehälter der lokalen Beamten vorgesehen ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Beschuss, Raketen, Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF), israelische Armee, Gaza-Streifen, Gazastreifen, Israel