13:55 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Kalender (Symbolbild)

    Mysteriöse Zeitrechnung: Fällt März 2019 aus?

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Alexander Boos
    11144

    Die Supermarkt-Kette „Aldi Süd“ verkauft seit einiger Zeit bereits Kalender für das Jahr 2019. Bei einigen dieser Produkte scheint es nun vereinzelt einen serienmäßigen Produktionsfehler zu geben: Der Monat März fehlt einfach. „Außerdem fängt das Jahr im Kalender an anderer Stelle zum zweiten Mal an“, berichten Medien.

    Die Discounter-Kette „Aldi Süd“ verkauft derzeit Kalender für das kommende Jahr 2019, bei denen der Monat März einfach fehlt.

    „Januar, Februar, April: Ein Kalender, den Aldi Süd verkauft hat, folgt einer dubiosen Zeitrechnung“. Das berichtete die westdeutsche Tageszeitung „WAZ“ am Dienstag.

    Ein Journalist der Zeitung habe den fehlerhaften Kalender „bei Aldi gekauft (3,99 Euro)“, in dem der März nicht stattfinde.

    „Kein Frühlingsanfang, keine Umstellung auf Sommerzeit. Außerdem fängt das Jahr an anderer Stelle des Aldi-Kalenders zum zweiten Mal an. Und hinten hat man so viel Platz für Notizen, dass man gut auf einen Teil davon verzichten könnte, bekäme man doch nur den März zurück.“

    ​Das Unternehmen beteuerte auf Medienanfrage, die Ursache für das Problem sei ein „einmaliger“ technischer Produktionsfehler und es handle sich um einen „bedauerlichen Einzelfall“. Sollten Käufer des Kalenders dennoch „ähnliche Fehler“ bemerken, die Kunden seit dem 25. Oktober bei Filialen von Aldi Süd gekauft haben, „können sie von einem Rückgaberecht Gebrauch machen“, wie die „WAZ“ meldet. „Aldi Süd erlaubt es seinen Kunden, Produkte gegen Vorlage des Kassenbons bis zu zwei Monate ab Kaufdatum umzutauschen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kalender, Fehler, Aldi Süd, Aldi, NRW, Nordrhein-Westfalen, Deutschland