17:14 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Britta Ernst (l.) mit ihrem Ehemann Olaf Scholz (Archivbild)

    „Du gehst laufen“: Warum Finanzminister Olaf Scholz (SPD) jetzt joggen muss

    © AFP 2018 / DPA/ Joern Pollex
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Alexander Boos
    3612

    Brandenburgs Sportministerin Britta Ernst (SPD) drängt laut Medienangaben Finanzminister und Vize-Kanzler Olaf Scholz (SPD) zum Joggen. Kein Wunder, ist sie doch die Ehefrau des Hamburger Sozialdemokraten. Auf Druck seiner Frau gehe er bis heute regelmäßig joggen, sagt der Politiker.

    „Sie hat gesagt: Jetzt gehst Du laufen“, wurde Bundesfinanzminister Olaf Scholz am Dienstag in der Online-Ausgabe der „Mitteldeutschen Zeitung“ zitiert. Bundesfinanzminister Olaf Scholz sei wegen seines früheren Übergewichts von seiner Frau zum Joggen gedrängt worden.

    „Heute laufe ich zwei, drei Mal die Woche und sonntags eineinhalb Stunden“, sagte Scholz (60) bei einer Veranstaltung. Seine morgendlichen Runden müsse er sich allerdings in den Terminkalender eintragen lassen, sonst würden die privaten Dinge dem politischen Alltag zum Opfer fallen.

    Seit dem 28. September 2017 ist Ernst Ministerin für Bildung, Jugend und Sport im Bundesland Brandenburg. Mit Scholz ist sie seit 1998 verheiratet. 

    Der Finanzminister habe zu Beginn seine Mühen mit dem Joggen gehabt. „Und ich bin dann auch nicht weit gekommen.“ Es habe lange gedauert, bis er mit seinen Strecken besser zurechtgekommen sei, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    joggen, Bundesfinanzministerium, SPD, Britta Ernst, Olaf Scholz, Brandenburg, Deutschland