03:38 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Badewanne (Symbolbild)

    USA: Mutter badet Kinder in kochendem Wasser – Richter schockiert

    Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9461

    Ein entsetzlicher Fall in den USA, der sogar den Richter fassungslos gemacht hat: Eine Mutter aus dem Bundesstaat Alabama hat ihre zwei Kinder zur Bestrafung in kochendheißem Wasser gebadet. Das Gericht verurteilte sie zu 40 Jahren Haft.

    Der Fall der 25-jährigen Amanda Reyer schockierte sogar den erfahrenen Richter Robert Baker. „Ihr Baby kochte! Was dachten Sie sich dabei?“, fragte er laut „Daily Mail“ mit Tränen in den Augen. Baker bezeichnete es als einen der schlimmsten Fälle seiner Karriere.

    Die grausame Strafe habe ernsthafte Folgen für die Kinder gehabt: Die zweijährige Tochter habe Verbrennungen zweiten und dritten Grades von mindestens 70 Prozent ihres Körpers erlitten. Der fünfjährige Sohn sei nicht ganz so schlimm getroffen worden. Beide hätten zum Glück überlebt.

    Reyer, deren IQ auf 76 oder geringer geschätzt wird, versuchte, ihre Handlungen zu erklären: In einer TV-Show habe sie gesehen, wie ein Familienberater den Zuschauern empfahl, Kinder als Strafe in kaltem Wasser zu baden. Sie habe dem Rat gefolgt, habe es aber mit heißem Wasser versucht.

    Dass das Wasser kochend heiß war, erklärte sie damit, dass sie zu lange weg von zu Hause gewesen sei und der Boiler deshalb stärker als erwartet das Wasser erhitzt habe.

    Reyer behauptet, die Kinder sofort aus dem Wasser gezogen zu haben, nachdem sie festgestellt habe, wie heiß das Wasser gewesen sei. Dem widersprach ein Gutachter: Die zweijährige Adriauna sei mindestens zweimal getaucht worden.

    Das Mädchen sei nun bei ihrer Großmutter, der Junge bei einer Pflegefamilie, die ihn adoptieren möchte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Grausamkeit, Mutter, Richter, Haft, Kinder, Alabama, USA