17:47 14 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Kampfjets F-22 (Symbolbild)US-Kampfjets F-22 (Symbolbild)

    Dutzende Zivilisten sterben bei Luftangriff der US-Koalition in Syrien – Sana

    © Foto: U.S. Air National Guard/Staff Sgt. Colton Elliott © Foto: DoD/ U.S. Air Force/ Airman 1st Class Kenneth W. Norman
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    355192

    Bei den schweren Luftangriffen der US-geführten Koalition in der syrischen Provinz Deir ez-Zor in den Dörfern Schaafa und al-Bukaan sind am Samstag Dutzende Zivilisten, darunter hauptsächlich Frauen und Kinder, getötet worden. Dies berichten syrische Staatsmedien.

    Der Meldung zufolge setzt die US-geführte Koalition ihre Luftschläge gegen Ortschaften in der Provinz Deir ez-Zor am Samstag weiter fort.

    „Die Luftwaffe der internationalen Koalition setzt Luftangriffe fort, diesmal gegen das Dorf Shaafa im Südosten der Provinz Deir-ez-Zor, was zum Tod mehrerer Zivilisten geführt hat”, berichtete das syrische Fernsehen unter Berufung auf lokale Quellen.

    Die genaue Anzahl der Opfer und Verwundeten werde noch ermittelt.

    Zuvor wurde berichtet, dass 40 Zivilisten, darunter hauptsächlich Frauen und Kinder, infolge eines Luftangriffes der internationalen Koalition im Dorf al-Bukaan im Osten der Provinz Deir ez-Zor gestorben sind.

    Die US-geführte Koalition dementiert laut deren Sprecher Sean Ryan den Tod von Zivilisten infolge eines Luftangriffs auf das Dorf al-Bukaan in der syrischen Provinz Deir ez-Zor.

    „Wir bestätigen, dass es in der Provinz Deir ez-Zor zu Angriffen seitens der Koalition kam und dass diese Angriffe nichts mit zivilen Opfern zu tun haben. Die Koalition ergreift ernsthafte Maßnahmen, um richtige Ziele zu identifizieren, die mit dem IS* in Verbindung stehen, und Opfer unter denjenigen zu vermeiden, die nicht an Kampfhandlungen beteiligt sind “, sagte Ryan.

    >>>Deir ez-Zor: Luftangriff der US-Koalition kostete 17 Zivilisten das Leben — Sana<<<

    Erst am Donnerstag hatte die syrische staatliche Nachrichtenagentur Sana den Tod von 23 Zivilisten in den Dörfern Bu-Badran und al-Sousa im Osten der Provinz Deir ez-Zor gemeldet.

    Nach Raketenbeschuss in Deir-ez-Zor (Archivbild)
    © Sputnik / Михаил Алаеддин Mikhail Alaeddin
    Die syrischen Behörden haben die Vereinten Nationen aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen und den illegalen Aufenthalt der Koalition im Land zu stoppen. Ein Pentagon-Sprecher erklärte daraufhin, die von der Koalition verwendete Munition entspreche den internationalen Standards. Allerdings würden die USA nicht offenlegen, welche Waffen eingesetzt würden.

    >>>US-Koalition setzte in Syrien Streumunition ein – Sana<<<

    Seit 2014 führen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten eine Operation gegen den „Islamischen Staat“* in Syrien und im Irak durch. In Syrien operieren sie ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus.

    *Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tote und Verletzte, US-Koalition, Luftangriff, Agentur SANA, Deir ez-Zor, Syrien