04:08 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Whisky

    Whisky und Ehepartner helfen: So bewältigt May den Stress dieser Arbeitswoche

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11730

    Die britische Premierministerin Theresa May hat in einem Exklusivinterview mit der Zeitung „The Daily Mail“ die Unterstützung von Seiten ihres Ehemannes Philip gelobt, die ihr geholfen haben soll, die sich verschärfende politische Krise zu überstehen, die mit der Verabschiedung des Brexitplans durch die Regierung verbunden ist.

    Als sie am vergangenen Mittwoch nach den fünfstündigen Debatten nach Hause gekommen sei, habe ihr Ehegatte ihr einen Whisky eingeschenkt, sagte sie: „Das waren recht schwierige Tage. Als ich am Mittwoch spät, gegen 11 Uhr abends, nach Hause kam, schenkte Philip mir als Erstes einen Welsh Whisky ein", teilte May mit. Scotch Whisky trinke sie übrigens auch, fügte sie hinzu.

    Ihr Ehemann nehme sich die „kränkenden Verweise" einiger Parlamentarier stärker zu Herzen, als sie selbst, betonte May. Diese Woche habe Philip May sogar die TV-Nachrichten abschalten müssen, weil darin „Angriffe" auf seine Frau übertragen worden seien.

    „Wir sind seit 38 Jahren verheiratet, und das ist eine ziemlich lange Zeit. Er ist meine Stütze. Es ist sehr wichtig, einen solchen Menschen zu haben, der dich unterstützt, der nicht in die Verworrenheiten der Politik verwickelt ist, sondern menschliche Unterstützung bietet", betonte die Premierministerin.

    Am vergangenen Mittwoch hatte die britische Regierung nach einer mehrstündigen Debatte das Brexit-Abkommen mit der EU angenommen. Danach traten der Brexit-Mnister Domonic Raab, die Arbeitsministerin Esther McVey sowie zwei Staatssekretäre aus Protest gegen Mays Haltung zurück. Die Anhänger einer härteren Brexit-Version werfen May vor, das Land unter EU-Kontrolle lassen zu wollen, und fordern den Rücktritt der heutigen Regierung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Krise, Stress, Regierung, Plan, Brexit, Theresa May, Großbritannien