03:47 11 Dezember 2018
SNA Radio
    ein belgischer Soldat

    Belgien stellt rein weibliche Spezialeinheiten auf

    © AP Photo / Mindaugas Kulbis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    16853

    Das belgische Verteidigungsministerium hat beschlossen 2019/2020 eine Sondereinheit der Streitkräfte aufzustellen, die ausschließlich aus Frauen besteht, meldet die Rundfunkgesellschaft RTBF.

    „Die Streitkräfte beabsichtigen, eine Spezialeinheit für Frauen zu schaffen, die Ende 2019/Anfang 2020 in Dienst gestellt werden soll“, heißt es in der Meldung.

    Frauen wurden in Belgien zum ersten Mal 1975 zum vollwertigen Militärdienst einberufen. Davor konnten sie nur im Rahmen einer Mobilisierung in die Armee eingezogen werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ukrainischer General warnt vor „großem Krieg“ mit Russland<<<

    Laut RTBF beträgt der Anteil der Frauen in den belgischen Streitkräften zirka 7,8 Prozent. Das sind rund  27.000 Frauen. Der Anteil der Frauen in der oberen Offiziersriege liegt bei mehr als 13,9 Prozent.

    Belgien hat den Grundwehrdienst 1992 abgeschafft. Seit 2010 kann dieser auf freiwilliger Basis in der Berufsarmee des Landes geleistet werden.

    Belgische Staatsbürger, die sich für den Grundwehrdienst entschieden haben, durchlaufen eine einjährige Grundausbildung, danach erhalten sie das Recht, in einem militärischen Truppenteil zu dienen, den sie vorher ausgewählt haben.

    Diejenigen, die sich innerhalb der ersten sechs Monate dem Grundwehrdienst nicht mehr gewachsen fühlen, können die Grundausbildung abbrechen.

    Das militärische Ausbildungsprogramm ist für junge Männer und Frauen unter 24 Jahren konzipiert.

    Innerhalb der ersten sechs Monate des Grundwehrdienstes bekommen die Soldaten einen Sold von sieben Euro pro Tag, Sozialleistungen nicht miteingeschlossen. Danach steigt der Sold in Abhängigkeit vom militärischen Rang.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: NI: Darum hat das US-Militär ein ernsthaftes Problem<<<

    In Belgien ist der freiwillige Grundwehrdienst auf drei Jahre beschränkt (vier Jahre für Offiziersanwärter). Am Ende dieser Zeit können die Grundwehrdiener die Armee verlassen oder den Dienst in der Berufsarmee fortsetzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militär, Spezialeinheiten, Frauen, belgische Regierung, EU, Belgien