05:51 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Eine Frau, die  bei einem Terroranschlag in einem Gebetshaus  im  indischen  BUndesstaat Panschab verletzt wurde

    Anschlag in Gebetshaus in Indien: Tote und Verletzte

    © AFP 2018 / NARINDER NANU
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 226

    Eine Explosion hat am Sonntag ein Gebetshaus im Bundesstaat Pandschab im Nordwesten Indiens erschüttert. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AMI unter Verweis auf die regionale Polizei.

    Demnach wurde der Anschlag im Dorf Rajasansi, Bezirk Amritsar, indischer Bundesstaat Pandschab, verübt. Zwei Unbekannte auf einem Motorrad, deren Gesichter bedeckt gewesen seien, sollen eine Granate in ein Gebetshaus geworfen haben, in dem eine religiöse Zeremonie stattgefunden habe, und geflohen sein. Insgesamt sollen sich in der Gebetshalle etwa 250 Menschen befunden haben. Bei der Explosion sollen drei Menschen getötet und 20 weitere verletzt worden sein.

    Die indischen Behörden haben den Anschlag als Terroranschlag eingestuft.

    „Wir betrachten das als einen terroristischen Akt. Wir werden andere Details bei der Ermittlung aufdecken", sagte der Polizeichef des Bundesstaates Pandschab, Suresh Arora.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tote, Verletzte, Terroranschlag, Anschlag, Indien