17:30 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Spezialeinheiten, Deutschland (Symbolbild)

    „Bedrohungslage” in Bochum – Polizei sperrt Teil der Innenstadt

    © AFP 2018 / Oliver Berg / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81373

    Seit Montagmorgen läuft in Bochum im Stadtteil Langendreer ein großer Polizeieinsatz. Die Polizei musste mehrere Straßen großräumig sperren und spricht von einer „Bedrohungslage” – in einer Tankstelle ist es zu einer Geiselnahme gekommen.

    Auf Twitter hat die Polizei mitgeteilt, dass sie im Bereich Hauptstraße „mit starken Kräften vor Ort” sei. Autofahrer werden gebeten, großräumig auszuweichen.

    NEUES ZUM THEMA: Die Polizei hat mittlerweile auf Twitter bestätigt, dass sich ein bewaffneter Täter in einer Tankstelle verschanzt und eine Angestellte als Geisel genommen hat.

    Dennoch sei die Lage im Moment „stabil”. Ein Spezialeinsatzkommando soll vor Ort eingetroffen sein.

    ​​Nach Medienberichten sind Straßen in einem Umkreis von mehreren Hundert Metern um die Tankstelle gesperrt worden.

    Die Polizei kommuniziere mit dem Mann im Moment über ein Megaphone, heißt es.

    ​Details zum Täter sind im Moment weder von der Polizei, noch von den Medien genannt worden.

    Allerdings schließt die Polizei einen terroristischen Hintergrund aus. Die Hintergründe der Tat seien im privaten Bereich des Mannes zu suchen. Die Tankstellenmitarbeiterin sei dabei als „unbeteiligte Dritte” in die Situation geraten.

    Weitere Sputnik-Artikel:

    >>>Polizei-Razzia in Berlin: Linksautonome drohen mit Rache<<<

    >>>Angriff auf Polizistin im Sauerland: Mann schlägt mit 10-Kilo-Hantel auf Kopf ein<<<

    >>>16.000 Euro für eine Fake-Ehe: Berlins größter Polizeieinsatz gegen Schleuser<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Absperrung, Bedrohung, Polizei, Bochum