02:55 11 Dezember 2018
SNA Radio
    ISS

    15 Kilometer höher: Wozu wird ISS-Umlaufbahn angehoben? – Roskosmos erläutert

    CC0 / skeeze/pixabay.com
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5782

    Die Mittelhöhe der Umlaufbahn der Internationalen Raumstation ISS soll von den aktuellen 405 auf 420 Kilometer vergrößert werden. Dies geht aus den Materialien der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos hervor, die im Rahmen der Moskauer Konferenz anlässlich des 20. Jahrestages der ISS verbreitet wurden.

    „Derzeit entwickeln wir einen Plan, um die ISS für den Beginn des neuen Sonnenaktivitätszyklus in eine Höhe von 420 Kilometern zu heben“, wird der Leiter des Fluges des russischen ISS-Segmentes, Kosmonaut Wladimir Solowjow, zitiert. 

    Die Sonnenaktivität hat einen Zyklus von elf Jahren, bei dem Perioden schwacher und starker Aktivität einander ablösen. Im Jahre 2008 begann der 24. Zyklus der Sonnenaktivität. Die Sonnenstrahlung regt Ionen in der Ionosphäre der Erde an, wobei die Ionosphäre breiter und dichter wird. Dies führt zu einer zusätzlichen Reibung an der ISS-Oberfläche und demgemäß zur Verlangsamung der Station.

    Bis zur Einstellung des Einsatzes der amerikanischen Shuttles im Jahr 2011 betrug die Höhe der ISS-Umlaufbahn 330 bis 350 Kilometer. Grund dafür war die niedrige Tragfähigkeit der Shuttles in höheren Umlaufbahnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Umlaufbahn, Sonnenaktivität, Internationale Raumfahrtstation (ISS), Roskosmos, Russland