SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    379
    Abonnieren

    In einem Wohnviertel der Stadt Jena hat sich offenbar ein Familiendrama ereignet. Am Montag fanden Einsatzkräfte in einer Wohnung vier Leichen, darunter einer Frau und eines Kleinkindes.

    Nach Angaben eines Staatsanwalts in Gera hat ein 38-jähriger Mann seine 25-jährige Ex-Freundin, deren neuen Lebensgefährten sowie ein drei Wochen altes Kind getötet. Anschließend habe er Suizid begangen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bochum: Spezialeinsatzkräfte beenden die Geiselnahme<<<

    Nach den ersten Berichten hat der Täter seine Opfer mit einem Messer erstochen.

    „Es war sehr blutig“, sagte der Staatsanwalt am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur.

    Die Leichen sollen bereits am Montag gegen 15:00 Uhr in einer Wohnung im obersten Geschoss eines fünfstöckigen Wohnhauses im Stadtteil Winzerla entdeckt worden sein.

    Unklar bleibt, ob sich die Tat am Montag oder bereits am Sonntag ereignet hatte. Der grausame Fund ist nach Medienberichten nach einem Feuerwehreinsatz gemacht worden – die Feuerwehrmänner hatten die Eingangstür geöffnet, nachdem sie zu einem Wasserschaden gerufen worden waren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Eskalationen bei Thügida-Fakelmarsch zu Hitler-Geburtstag in Jena — VIDEOS<<<

    Nach ersten Angaben sind alle Beteiligten Deutsche. Die Polizei wollte am Dienstag die Öffentlichkeit näher über den Fall informieren.

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Tags:
    Familiendrama, Messerangriff, Baby, Tote, Jena