09:43 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101380
    Abonnieren

    Passagiere US-amerikanischer Fluggesellschaften veröffentlichen lustige Bilder aus Flugzeugtoiletten im Internet, die so klein sind, dass die Menschen dort kaum in ganzer Größe stehen können. Fluggesellschaften verkleinern die Klosetts immer mehr, um danach mehr Sitzplätze zu verkaufen, berichtet die Zeitung „The Sun“.

    Die Fluggäste sind unzufrieden mit den neuen Toiletten. Einige befürchten sogar, dass derart kleine Räume bei besonders nervösen Passagieren zu Wutausbrüchen führen können. 

    ​Nach Einschätzungen der Fluggesellschaft American Airlines können zusätzliche Sitzplätze bis zu 500 Millionen US-Dollar Zusatzprofit bringen. Deswegen lässt die Fluggesellschaft in den neuen Boeing 737 MAX Maschinen solche „Mini-Klosetts“ installieren. 

    ​Die neuen Damen-WCs sind um 25 Zentimeter enger geworden und nun nur noch 62 Zentimeter breit, schreibt die Zeitung. Eine solche Platzreduzierung ermöglichte die Unterbringung von zwölf zusätzlichen Sitzplätzen.

    ​Der American Airlines Pilot Jimmy Walton äußerte, dass das neue Klo in seinem Flugzeug „die erbärmlichste Erfahrung der Welt“ gewesen sei. „Sie haben 12 Plätze hinzugefügt und die Toilette auf 75 Prozent reduziert. Ich kann mich hier kaum umdrehen", zitiert die Zeitung Walton.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Bundeswehr im Corona-Einsatz, Trump droht mit vorzeitiger Veröffentlichung von TV-Interview
    Tags:
    Sitzplätze, eng, verkleinern, Profit, Toilette, sparen, Geld, American Airlines, USA