09:20 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Die deutsche Pop-Sängerin Helene Fischer (Archivbild)

    „Who the f*** is Helene Fischer?“

    © AP Photo / DAPD/ Clemens Bilan
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Armin Siebert
    1611440

    Im Ausland hat der Aufstieg von Helene Fischer in die Top Ten der bestverdienenden Musikerinnen der Welt für einiges Erstaunen gesorgt. Denn außerhalb der deutschsprachigen Länder ist die russischstämmige Sängerin kaum bekannt.

    Helene Fischer gehört jetzt offiziell zu den Superreichen ihrer Zunft. Zumindest wenn es nach der neuesten Liste des US-Wirtschaftsmagazins „Forbes“ geht, das die deutsche Schlagersängerin mit einem Jahreseinkommen von 28 Millionen Euro  auf Platz Acht der weiblichen Topverdiener unter den Popstars hievte, noch vor Britney Spears oder Céline Dion.

    Im Ausland reibt man sich verwundert die Augen. Helene wer? Oder wie Ines Montani in dem englischsprachigen Stadtmagazin „ExBerliner“ fragt: „Who the fuck is Helene Fischer?“

    ​Der britische „Guardian“ beschreibt Fischer in seinem Artikel über die Forbes-Liste als „russisch-deutsche Außenseiterin“. Die Überschrift des Artikels lautet: „Helene Fischer, Schlager-Superstar: die reichste Sängerin, von der Sie noch nie gehört haben.“

    Punch Shaw von der amerikanischen Tageszeitung „Star-Telegramm“ hat sogar extra ein Konzert der Sängerin in Leipzig besucht, um das Phänomen Helene Fischer zu verstehen. Der Autor meint in dem Artikel „In Deutschland ist sie scheinbar populärer als Volkswagen“ und zeigt sich beeindruckt von der Professionalität der Künstlerin.

    Die in Sibirien geborene Sängerin gilt als derzeit erfolgreichste Künstlerin in Deutschland. Seit fünf Jahren ist sie bei der Jahresendauswertung der Offiziellen Deutschen Charts immer auf Platz Eins gewesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Popmusik, Sängerin, Musik, Forbes, Helene Fischer, Britney Spears, Sibirien, Deutschland, USA, Russland