13:10 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Pisa-Turm

    Turm von Pisa beginnt, sich aufzurichten

    © Sputnik / Galina Kmit
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8542

    Der Turm von Pisa hat sich laut der Zeitung „Corriere della Sera“ innerhalb der letzten 17 Jahre um vier Zentimeter aufgerichtet.

    „Es sieht so aus, als ob der Turm um zwei Jahrhunderte jünger geworden ist“, führt das Blatt die Worte des Professors Salvatore Settis an, der dem Expertenteam angehört, das den Zustand des Turms beobachtet.

    Er erinnerte daran, dass im 20. Jahrhundert  die Neigung des Baus zugenommen habe, weshalb eine internationale Forschungsgruppe von 1993 bis 2001 Arbeiten zur Stabilisierung des Turms durchgeführt habe. Es sei den Forschern gelungen, das Architekturdenkmal etwa um 41 Zentimeter geradezubiegen. Allerdings werde der Schiefe Turm nie endgültig senkrecht stehen können, versicherte der Wissenschaftler.

    Der Turm von Pisa ist ein Glockenturm des katholischen Doms Duomo Santa Maria Assunta in Italien. Weltberühmt ist er dank seiner ungewöhnlichen Schieflage geworden – der Turm neigte sich während des Baus, weil der lehmig-sandige Untergrund das Bauwerk (Grundsteinlegung 1173) nicht tragen konnte und teilweise einsackte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Elon Musk sucht fluchenden Ritter für mittelalterlichen Turm
    Ägypten verpasst Radpanzer aus Deutschland einen Sowjet-Turm - VIDEO
    Fifa will rubinroten Stern auf Spasskaja-Turm des Kreml zurückgeben – VIDEO
    Missglückte Sprengung in Dänemark: Turm kippt nach Explosion auf Bibliothek – VIDEO
    Tags:
    Schiefe, Stabilisierung, Pisa-Turm, Duomo Santa Maria Assunta, Zeitung Corriere della Sera, Salvatore Settis, Pisa, Italien