17:37 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Boeing RC-135

    US-Militärflugzeug in Luftraum über Schwarzem Meer eingedrungen – Medien

    CC BY-SA 2.0 / Paul Lucas / Boeing RC-135 Rivet Joint
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Eskalation bei Kertsch (53)
    8821414

    Ein Aufklärungsflugzeug vom Typ Boeing RC-135V der US-Luftwaffe ist vom Stützpunkt auf der griechischen Insel Kreta Richtung Schwarzes Meer geflogen. Dies meldet am Montag das „Ukrainische Militärportal“.

    Demnach soll das Aufklärungsflugzeug RC-135V der US-Luftwaffe mit dem Rufkennzeichen BASTE41 um 6:50 MEZ vom Stützpunkt Souda Bay auf der Insel Kreta gestartet und Richtung Schwarzes Meer unterwegs gewesen sein.

    >>>Mehr zum Thema: Ukrainischer Nationaler Sicherheitsrat will Kriegszustand in Ukraine verhängen<<<

    Gegen 7: 30 Uhr soll die Maschine sich im bulgarischen Luftraum befunden haben und Richtung Halbinsel Krim geflogen sein.

    >>>Mehr zum Thema: Eskalation bei Kertsch: Russisches Schiff rammt ukrainisches Marineboot – VIDEO<<<

    Laut der Webseite PlaneRadar soll das Flugzeug gegen 9:55 Uhr MEZ einen Aufklärungsflug entlang der russischen Küste des Schwarzen Meeres eingeleitet haben.

    ​Am Sonntagmorgen hatten die Schiffe der ukrainischen Marine „Berdjansk", „Nikipol" und „Jany Kapu" Russlands Staatsgrenze überquert und dadurch gegen das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen verstoßen. Die ukrainischen Schiffe fuhren in das zeitweilig geschlossene Gebiet der russischen Hoheitsgewässer ein, führten dort stundenlang gefährliche Manöver aus und widersetzten sich allen Forderungen der russischen Küstenwache.

    Für den zwangsweisen Stopp der ukrainischen Schiffe kam es zu einem Waffeneinsatz. Schließlich wurden die drei Boote 50 Kilometer südwestlich der Krim-Brücke festgesetzt, wo Schiffe die Straße von Kertsch üblicherweise passieren. Laut einer Mitteilung des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB wurden dabei drei ukrainische Matrosen leicht verletzt. Diese seien jedoch medizinisch behandelt worden und ihr Leben sei außer Gefahr, hieß es.

    Russland leitete angesichts des Zwischenfalls ein Strafverfahren ein und beantragte eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates in Bezug auf die Situation im Asowschen Meer. Nach vorläufigen Informationen soll die Sitzung am Montag um 21 Uhr MEZ stattfinden.

    Der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine hatte am Sonntagabend  beschlossen, für  60 Tage den Kriegszustand  im Lande zu verhängen. Dem Beschluss muss noch das ukrainische Parlament zustimmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eskalation bei Kertsch (53)
    Tags:
    Eskalation, Straße von Kertsch, Schwarzes Meer, USA, Russland, Ukraine