16:14 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Wolf (Symbolbild)

    Erstmals in Niedersachsen: Wolf greift Mensch an – Medien

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4349193

    In Niedersachsen ist es offenbar erstmals zu einem Wolfsangriff auf einen Menschen gekommen. Nach Medienberichten ist ein Gemeindearbeiter bei der Pflege einer Grünanlage am Friedhof in Steinfeld etwa 35 Kilometer nordwestlich von Bremen von einem Wolf gebissen worden.

    Wie Medien mit Verweis auf die Polizei im Kreis Rotenburg am Mittwoch berichten, ist der Mann nach eigener Schilderung von einem Wolf in die Hand gebissen worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Gefahr für Wien? – Wölfe breiten sich in Österreich aus<<<

    Wie der 55-Jährige der Polizei weiter sagte, sollen zudem drei weitere Wölfe eines Rudels mit etwas Abstand den Angriff beobachtet haben.

    Der Mann soll sich aus eigener Kraft befreit und die Wölfe vertrieben haben.

    Nach übereinstimmenden Medienberichten hat das Umweltministerium in Hannover den mutmaßlichen Angriff schon bestätigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Von wegen Wolf: Diesen Killer fürchten Schäfer am meisten<<<

    Sollten alle Schilderungen zutreffen, wäre es der erste Wolfsangriff auf einen Menschen in Niedersachsen.

    Der Fall werde allerdings noch untersucht. So könnten möglicherweise DNA-Spuren aus der Wunde des Mannes genutzt werden, um zu prüfen, ob es sich tatsächlich um den Biss eines Wolfes gehandelt habe.

    Sollte sich der Fall bestätigen, dürfte er die Diskussion um den Umgang mit Wölfen in Deutschland weiter anheizen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mann, Wolf, Angriff, Niedersachsen