08:34 10 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Kampfjets F-15C (Archivbild)

    Syrien: Tote bei neuen Luftschlägen der US-Koalition gegen Hajin

    © AFP 2018 / ANP/ Catrinus van der Veen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    283109

    Neue Luftangriffe der US-geführten Koalition auf die syrische Stadt Hadjin in der Provinz Deir ez-Zor haben sechs zivile Opfer gefordert. Das berichtet am Mittwoch das syrische Staatsfernsehen.

    „Die Luftstreitkräfte der internationalen Koalition haben Luftangriffe auf ein Gebäude in Hajin ausgeführt, das von IS-Kämpfern* als Gefängnis  genutzt wurde. Dort wurden Zivilisten festgehalten”, teilte der TV-Sender Ikhbariya mit.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Luftangriff auf Deir-ez-Zor: US-Koalition setzt erneut weißen Phosphor ein – Medien<<<

    Dabei seien sechs Menschen ums Leben gekommen, mehrere der Gefangenen seien verletzt worden, hieß es.

    Die Koalition hat bereits mehrfach Luftangriffe auf Hajin ausgeführt. Syrische Medien haben in diesem Zusammenhang wiederholt auf die Verwendung von weißem Phosphor durch die Koalition bei ihren Luftangriffen hingewiesen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Mehr als 60 tote und verletzte Zivilisten in Syrien nach Luftangriff der US-Koalition<<<

    Vertreter des Pentagons erklärten daraufhin, dass die US-Koalition keine Informationen über die in Syrien verwendete Munition preisgebe – sie würde aber allen internationalen Standards entsprechen.

    Die syrischen Behörden forderten die Vereinten Nationen dazu auf, die völkerrechtlich illegale Präsenz der Koalition auf dem Territorium Syriens zu stoppen.

    *Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Opfer, Zivilisten, Luftangriffe, US-geführte Koalition, Syrien