04:28 21 April 2019
SNA Radio
    Panorama

    VIDEO: Klein, weiß, knuffig: Die ersten Bilder vom Berliner Baby-Eisbären

    Zum Kurzlink
    2354
    © Foto : Tierpark Berlin 2018

    Das kleine Wollknäuel kuschelt sich an Mutter Tonja: Mit einer Spezialkamera beobachten die Experten im Tierpark Berlin den Eisbärennachwuchs. Das Jungtier ist so groß wie ein Meerschweinchen.

    In den nächsten Wochen bleiben Mutter und Baby allein.

    Tags:
    Nachwuchs, Tierpark, Baby, Eisbären, Zoo, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Hubschrauber AH-64 „Apache“ (Archivbild)
      Letztes Update: 21:21 20.04.2019
      21:21 20.04.2019

      Fünf britische Kampfhelikopter in Estland eingetroffen

      Fünf britische Kampfhubschrauber AH-64 Apache sind am Samstag auf dem Luftwaffenstützpunkt Ämari bei Tallinn gelandet. Sie sollen an den jährlichen Übungen „Spring Storm” in Estland teilnehmen, wie der Pressedienst des estnischen Militärs mitteilte.

    • Schafe (Symbolbild)
      Letztes Update: 20:54 20.04.2019
      20:54 20.04.2019

      Diebstahl in der Schweiz: 40 Schafe geklaut

      Kurz vor Ostern sind einem Landwirt in der Schweiz 40 junge Schafe gestohlen worden, teilte die Neue Züricher Zeitung am Samstag mit.

    • Polizist, Ukraine (Archiv)
      Letztes Update: 20:12 20.04.2019
      20:12 20.04.2019

      Bombendrohung in Odessa – Flughafen evakuiert

      Wegen einer Bombendrohung im internationalen Flughafen der ukrainischen Stadt Odessa werden die Passagiere und das Personal evakuiert, teilt der Pressedienst der Nationalpolizei des Landes mit.

    • Brände in Transbaikalien
      Letztes Update: 19:55 20.04.2019
      19:55 20.04.2019

      Steppenbrände im russischen Transbaikalien: 400 Menschen betroffen – FOTOs & VIDEOs

      In der Region Transbaikalien im Osten Russlands haben Steppenbrände einen großen Schaden angerichtet. Hunderte Menschen sind betroffen, teilte der Pressedienst des Chefs der Region mit. In sozialen Netzwerken sind Fotos und Videos der Katastrophe aufgetaucht.