05:18 21 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    41530
    Abonnieren

    Jeder vierte Bewohner sehr dünn besiedelter Gebiete nimmt die wachsende Zahl frei lebender Wölfe in Deutschland als Gefahr für sich persönlich wahr. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag von t-online.de hervor.

    In sehr dicht besiedelten Gebieten fürchteten lediglich etwa 14 Prozent der Befragten Wolfsangriffe. Insgesamt gaben fast 80 Prozent der Befragten an, sie hätten keine Angst vor dem Wolf. Rund 18 Prozent sagten, die Ausbreitung der Tiere ängstige sie.

    Am ehesten besorgt waren der Umfrage zufolge Menschen über 65 Jahre, jeder Fünfte von ihnen äußerte sich entsprechend. Am wenigsten Angst hatten Jugendliche zwischen 18 und 29 Jahren: Von diesen brachte nur jeder Zehnte Befürchtungen zum Ausdruck.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Niedersachsen: Kein DNA-Nachweis für Wolfsangriff<<<

    Angeblich vom Wolf gebissen

    In Steinfeld nordöstlich von Bremen hatte Ende November ein 55-Jähriger angegeben, bei Arbeiten auf einem Friedhof von einem Wolf gebissen worden zu sein. Der Mann ging mit dem Biss einen Tag später zum Arzt, das herbeigerufene niedersächsische Wolfsbüro sicherte Spuren. Allerdings fand sich keine DNA-Spur von einem Wolf. Auf dem Pullover des Mannes wurde DNA von einem Hund identifiziert.

    Der Naturschutzbund Niedersachsen geht von einem Hundebiss aus. Dies werde auch dadurch gestützt, dass sowohl das Verhalten der Tiere, als auch das Aussehen mit mindestens einem dunklen Tier und drei helleren für Hunde spreche. In Niedersachsen gebe es ausschließ graue, freilebende Wölfe, sagte Nabu-Landeschef Holger Buschmann. Leider sei es in solchen Fällen immer so, dass es Akteure gebe, die vorschnell den Wolf als Verursacher benennen ohne die Faktenlage abzuwarten. Das schüre massiv Ängste in der Bevölkerung.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Gefahr für Wien? – Wölfe breiten sich in Österreich aus<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Alleine gegen 15 Länder – Sachsen-Anhalt wehrt sich gegen neue Rundfunkgebühren
    Tags:
    Angst, Wolf, Naturschutz, Deutschland