SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8916
    Abonnieren

    Die chinesische Sonde Chang'e 4 ist auf dem Weg zur Rückseite des Erdtrabanten. Eine Rakete mit dem Roboterfahrzeug an Bord startete am Samstag in der chinesischen Provinz Sichuan. Die in Hongkong erscheinende Zeitung „South China Morning Post“ veröffentlichte ein entsprechendes Video auf YouTube.

    Die Sonde mit einem Roboterfahrzeug soll nahe dem Südpol des Erdtrabanten aufsetzen, von wo der Rover dann seine Erkundung starten wird. Gelingt die Mission, wäre China die erste Nation, die auf der Mondrückseite gelandet ist.

    Als größte Herausforderung der Mission sehen Experten die Kommunikation mit dem Kontrollzentrum, weil die Mond-Rückseite im Funkschatten der Erde liegt. China hat deshalb bereits einen Satelliten ins All geschickt, der die Signale übertragen soll.

    An Bord der Chang'e 4 soll sich unter anderem Saatgut befinden. Damit soll erforscht werden, ob Gemüseanbau auf dem Mond möglich ist.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Militärexperte: USA greifen nach russischen Weltraumtechnologien

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    „Weiterhin treu zum russischen Markt stehen“: Logistikunternehmen Kühne+Nagel gedeiht in Russland
    Die Agenda der „Bild“  – Wieviel US-Einfluss steckt im Axel-Springer-Konzern?
    Tags:
    Sonde, Weltraum, China