14:04 26 März 2019
SNA Radio
    Hauptstandort der UNESCO (Archiv)

    „Kunstdiebstahl“: Syrien beschwert sich über Raubgrabungen durch Weststaaten

    © AP Photo / Christophe Ena
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101378

    Das syrische Außenministerium hat am Montag die UNESCO aufgefordert, rechtswidrige Ausgrabungen des archäologischen Erbes und die Ausraubung seitens der USA, Frankreichs, der Türkei und ihnen loyaler Kräfte und Gruppierungen auf den besetzten Territorien der Arabischen Republik Syrien zu verurteilen.

    „Das Außenministerium Syriens verurteilt die illegalen archäologischen Ausgrabungen, die von den US-amerikanischen, französischen, türkischen Truppen und ihren Agenten in Manbidsch, Afrin, Idlib, Rakka und anderen besetzten Gebieten vorgenommen werden. Die vorliegenden Angaben weisen auf zunehmende Ausgrabungen und die Ausplünderung des Kulturerbes Syriens hin“, heißt es in der auf Facebook veröffentlichten Erklärung des Pressedienstes der Behörde.

    Es wird betont, dass diese Ausgrabungen in der Tat ein Kriegsverbrechen der daran beteiligten Kräfte seien und das Ziel hätten, den Syrern ihre Geschichte zu nehmen.

    „Das Außenministerium Syriens appelliert an die UNESCO, diese eklatanten Verstöße zu unterbinden, die eingesetzten Instrumente und die dahinter stehenden Seiten zu verurteilen“, heißt es in der Erklärung.

    Unesco-Logo
    © AFP 2019 / Miguel Medina
    Die Behörde unterstrich die Absicht von Damaskus, alle okkupierten Territorien unter seine Kontrolle zurückzugewinnen.

    Der Direktor der Verwaltung für Kulturerbe und Museen Syriens, Mahmud Hammud, erklärte im Oktober, dass es den syrischen Behörden gelungen sei, etwa 9.000 entführte historische Artefakten zurückzubekommen.

    Hammud erzählte auch von den illegal geführten archäologischen Ausgrabungen in den außerhalb der Kontrolle der syrischen Regierung liegenden Gebieten um die Städte Manbidsch und Rakka sowie östlich des Euphrats.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Thüringens Innenminister gegen Abschiebung nach Syrien – selbst für Straftäter
    Türkei warnt US-Armee vor Einrichtung von Beobachtungsposten in Syrien
    Jubel in Syrien: Tausende feiern Befreiung von Terroristen
    Nun offiziell: USA treten aus UNESCO aus – State Department
    Tags:
    zurückgewinnen, Artefakten, Kulturerbe, Facebook, UNESCO, Mahmud Hammud, Afrin, Manbidsch, Rakka, Idlib, Türkei, Syrien, USA, Frankreich