12:33 20 April 2019
SNA Radio
    Google

    Wonach die Russen und die Deutschen 2018 am meisten googelten

    © AP Photo / Virginia Mayo / dapd
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11257

    Was hat russische und deutsche Google-Nutzer 2018 bewegt? Der Internet-Konzern hat in einem Jahresrückblick die Top-Suchbegriffe präsentiert.

    In Russland gehören in erster Linie der Abschied vom britischen Astrophysiker Stephen Hawking sowie Meme über den Tesla-Gründer Elon Musk dazu.

    Hawkings Tod hatte die meisten Aufrufe zu verzeichnen.  Der berühmte Wissenschaftler war am 14. März im Alter von 76 Jahren an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) verstorben. Während seiner akademischen Laufbahn veröffentlichte er bahnbrechende Arbeiten zur Kosmologie, zur Allgemeinen Relativitätstheorie und zur Physik der Schwarzen Löcher.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Vater“ des Internets prophezeit Zerfall von Google und Facebook<<<

    Am zweithäufigsten wurde nach Berichten über den US-Unternehmer Elon Musk gesucht. In September füllte sein Podcast-Auftritt mit einem Joint die Schlagzeilen. Nach kurzer Zeit wurden die Aufnahmen schon zum Mem und sorgten für Gesprächsstoff im russischen Netz.

    Unter anderem landeten in den Top-Fünf auch Ereignisse wie die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang, die Brandkatastrophe im Shopping-Center „Simnjaja Wischnja” (zu Deutsch: Winterkirsche), und der UFC-Kampf zwischen Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov.

    In Deutschland wie auch weltweit steht die Fußball-WM an der Spitze im Google-Ranking. Neben Sport-Highlights hat die Deutschen auch der Fall des als vermisst geltenden Sängers Daniel Küblböck besonders bewegt. Der 33-Jährige, der seit September auf See verschollen ist, ist der am häufigsten gegoogelte Promi des Jahres.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: App von Google verschlingt Gigabyte und Geld der User<<<

    Zudem interessierten die Nutzer Persönlichkeiten, deren Suchpopularität 2018 einen tragischen Hintergrund hat. Der Tod von TV-Star Jens Büchner, auch als „Malle-Jens“ bekannt, rangiert auf Platz drei in der Kategorie „Allgemeine Suchbegriffe”.

    Häufig gesucht wurde auch nach dem ebenfalls verstorbenen Star-DJ Avicii. In der Kategorie „Abschiede” landete er hinter Büchner auf Rang zwei und bei den „Allgemeinen Suchbegriffen” auf der vierten Position.

    Dahinter folgten die Suchbegriffe „Medaillenspiegel“ und „Olympia“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Meme, Fußball-WM 2018, Google, Elon Musk, Stephen Hawking, Russland