22:17 19 April 2019
SNA Radio
    Panorama

    Sieben Menschen festgenommen: FSB unterbindet Terrorsponsoring

    Panorama
    Zum Kurzlink
    7952

    Insgesamt sieben Menschen sind in der Region Moskau, Tschetschenien, Dagestan und Inguschetien festgenommen worden, die Geld für Kämpfer der Terrormiliz IS* („Islamischer Staat“; Daesh) und der Terrorgruppierung „Dschabhat al-Nusra“* sammelten. Dies teilte der Pressedienst des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB mit.

    Auf dem Territorium der Region Moskau sowie der Republiken Tschetschenien, Dagestan und Inguschetien wurde demnach die Tätigkeit einer Gruppe unterbunden, die Kämpfer der Terrorgruppierungen IS und „Dschabhat al-Nusra“ finanziell unterstützte. Sieben Personen wurden verhaftet.

    Laut offizieller Mitteilung wurde das Team vom Anhänger des radikalen Islams Israil  Achmednabiew (besser bekannt unter Abu Umar Sasitlinski; er wurde wegen Terrorismus und dessen Finanzierung zur internationalen Fahndung ausgeschrieben) organisiert. Als Wohltätigkeitsgruppe sammelte es Geld für Terroristen.

    Darüber hinaus verbreitete es Requisiten von Bankkarten oder anderen Zahlungstools in sozialen Netzwerken und Messengern, wo Nutzer einer gezielten ideologischen Gehirnwäsche unterzogen wurden. Unter dem Vorwand des Baus von Moscheen und der Hilfe für unvermögende Muslime kamen die Wohltätigkeitsstiftungen „Muchadschirun“ und „Saljsabilj“ zu Geldmittel und überwiesen diese an Terrororganisationen.

    „Seit 2016 wurden den angegeben Personen mehr als 38 Millionen Rubel (über 500.000 Euro) überwiesen“, heißt es in der Mitteilung.

    *Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wohltätigkeit, Terror, Geld, FSB, Russland