Widgets Magazine
00:28 21 August 2019
SNA Radio
    Französische Sicherheitskräfte bei der Spezialoperation zur Neutralisierung von Chekatt in Straßburg

    Straßburg: Attentäter Chekatt bei Spezialoperation „neutralisiert” – Medien

    © REUTERS / Christian Hartmann
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5454117

    Der Attentäter von Straßburg Cherif Chekatt war seit fast zwei Tagen auf der Flucht, nachdem er auf einem Weihnachtsmarkt mehrere Menschen getötet und zahlreiche verletzt hat. Nun ist er bei einer Spezialoperation „neutralisiert” worden. Das berichten Medien mit Verweis auf die französische Polizei.

    Demnach soll in Straßburg ein neuer Polizeieinsatz stattgefunden haben.

    >>>Mehr zum Thema: Details und erste Reaktionen zur Schießerei in Straßburg<<<

    Dabei sei Chekatt „neutralisiert” worden. Zunächst war unklar, was das genau bedeutet – das Verb „neutralisieren” kann im Französischen in dem gegebenen Zusammenhang sowohl „töten” als auch sinngemäß „außer Gefecht setzen” bedeuten.

    >>>„Es wird noch schlimmer“: Terrorexperte nach Straßburg<<<

    Nun herrscht laut jüngsten Medienberichten Klarheit: der Angreifer von Straßburg ist im Laufe eines kurzen Schusswechsels getötet worden.

    ​​

    ​​Der 29-jährige Angreifer soll sich in einem Lagerhaus versteckt gehabt haben. Bei einer Razzia im Viertel Neudorf soll er dann entdeckt worden sein.

    Er habe als Erster das Feuer auf Einsatzkräfte eröffnet.

    „Er hat auf ein Team von Sicherheitsbeamten geschossen, die zurückgeschossen haben”, zitiert Le Figaro eine Polizeiquelle.

    Mittlerweile hat die Terrororganisation IS* Verantwortung für die Tat von Chekatt übernommen.

    >>>„Wer kein Bleiberecht hat muss die EU verlassen“ – MdEP zum Anschlag von Straßburg<<<

    *IS, „Islamischer Staat” – Eine in Russland verbotene Terrororganisation

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Spezialoperation, Täter, Schüsse, Straßburg, Frankreich