23:24 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4661
    Abonnieren

    Archäologen haben in der altägyptischen Nekropole Sakkara in der Nähe von Kairo ein Grab gefunden, das seit etwa 4.400 Jahren unberührt geblieben ist. Dies berichtet der Nachrichtendienst BBC.

    Das Grab soll dem Oberpriester namens Wataje gehören. Es sei mit Fresken verziert, die seine Mutter, seine Frau und andere Verwandte darstellen.

    Der Generalsekretär des Obersten Rates für Altertümer in Ägypten, Mostafa Wasiri, bezeichnete diese Entdeckung als „einzigartig in den letzten Jahrzehnten“. Archäologen  sollen am 16. Dezember mit der Ausgrabung beginnen.

    Ende November hatten französische und ägyptische Archäologen in der Thebanischen Nekropole Al-Asasif in der Tempelstadt Luxor zwei antike Sarkophage aus der 18. Dynastie (16. Jahrhundert v. Chr.) entdeckt. Die Sarkophage dürften demnach über 3500 Jahre alt sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Minsk: Sicherheitskräfte setzen spezielle Mittel gegen Demonstranten ein
    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Tags:
    Sarkophag, Ausgrabungen, Archäologen, Grab, Ägypten