07:11 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2737
    Abonnieren

    Aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes ist es zu Einschränkungen am Berliner Bahnhof Ostkreuz gekommen. Dies berichtet die Bundespolizei Berlin.

    Auf einem Treppenabhang zwischen den Gleisen 13 und 14 am Ostkreuz ist ein verdächtiger Koffer gefunden worden.

    ​Die Bundespolizei sowie Sprengstoffexperten sind zur Stunde im Einsatz. Der Fundort ist abgesperrt.

    Züge der Bahnlinien S3, S5 und S75 sowie die Regionalbahnen RE1, RE2, RE7 und RB14 fahren ohne Halt durch. Der Linienbetrieb S41, S42, S8 und S85 ist zwischen Greifswalder Straße und Treptower Park unterbrochen. Auf allen diesen Linien kann es zu Ausfällen und Verspätungen kommen, teilte die S-Bahn mit.

    S3, S5 und S7 sind laut dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) gleich doppelt betroffen: Eine Fahrzeugstörung sorge hier zusätzlich für Verspätungen und Ausfälle — betroffen sei auch die S9.

    Erst nach rund einer Stunde kam Entwarnung — der verdächtige Gegenstand habe sich als ungefährlich herausgestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Polizeieinsatz, Bahnhof, Gegenstand, Berlin