23:26 03 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5554
    Abonnieren

    Der Leiter der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, hat auf Twitter versprochen, dass Kosmonauten und Weltraumtouristen schon im Jahr 2020 schneller zur Internationalen Raumstation (ISS) gelangen könnten als von Moskau nach Brüssel.

    „In anderthalb Jahren werden wir Kosmonauten und Weltraumtouristen schneller zur ISS bringen als ein Flug von Moskau nach Brüssel dauert“, schrieb Rogosin in seinem Twitter-Account.

    ​Ihm zufolge wird dies möglich sein, wenn ein Progress-Raumfrachter beim Start zur ISS auf die kurze Flugbahn mit nur zwei Erdumkreisungen einschwenken wird.  Ein solcher Start sei bereits für März vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) geplant. Der Flug zur ISS solle drei Stunden in Anspruch nehmen. 

    Zum ersten Mal hatte ein Progress-Frachter in diesem Juli die Ultrakurzstrecke genutzt. Die Annäherung des Frachters an die ISS hatte erstmals in der Geschichte nur 3,5 Stunden gedauert.

    Ansonsten sind vier Erdumkreisungen in sechs Stunden üblich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    Tags:
    versprechen, Flug, Kosmonauten, Weltraumtouristen, Internationale Raumstation ISS, Baikonur, Roskosmos, Dmitri Rogosin, Kasachstan, Russland