09:49 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3215191
    Abonnieren

    Das Aufklärungsschiff der britischen Royal Navy HMS Echo ist am Mittwoch im ukrainischen Hafen in Odessa eingetroffen. Das teilte das Kommando der ukrainischen Marine auf Facebook mit.

    Während des Schiffsbesuchs wird ein protokollarisches Treffen von Delegationen des ukrainischen Marinekommandos und der Royal Navy stattfinden, hieß es.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kriegsschiffe im Vergleich: „Queen Elizabeth“ vs. „Charles de Gaulle“<<<

    Das Schiff soll bis zum 22. Dezember in Odessa verweilen und an einem Manöver mit der ukrainischen Fregatte „Getman Sagaidatschni” teilnehmen. Wie das Portal dumskaya.net berichtet, ist die „HMS Echo” das erste Schiff von Nato-Staaten, das nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch in der Ukraine angekommen ist.

    Nach Medienangaben war das Aufklärungsschiff am Dienstag in den Gewässern des Schwarzen Meeres eingelaufen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wunschdenken: „Queen Elizabeth“ erobert die Welt und bestraft Moskau für Salisbury<<<

    Die „HMS Echo“ ist ein hydrographisches Schiff, das mit Echoloten und Sensoren für das Sammeln von militärischen Daten ausgerüstet ist. Zudem besitzt es drei 7,62-Millimeter-Maschinengewehre vom Typ M134 Minigun, zwei 20-Millimeter-„Oerlikon“-Flugabwehrkanonen sowie vier überschwere Maschinengewehre.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Teil-Lockdown in Deutschland bis zum 10. Januar – Hoffen auf baldige Impfungen
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Tags:
    Aufklärungsschiff, Royal Navy, Odessa, Ukraine, Großbritannien