10:09 04 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    127114
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat bei seinem wöchentlichen Briefing wieder Auskunft über ausländische Geheimdienstaktivitäten entlang der Grenzen Russlands gegeben. Eine entsprechende Infografik wurde von der Zeitung des Ministeriums „Krasnaja Swesda“ veröffentlicht.

    Demzufolge haben während der vergangenen Woche 22 ausländische Flugzeuge Geheimdienstaktivitäten entlang der Grenzen Russlands durchgeführt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Aufklärungsbilanz der Woche: So viele Fluggeräte an Russlands Grenzen gesichtet<<<

    Sechs Mal mussten Kampfjets der russischen Luftwaffe aufsteigen, um die Aufklärungsflugzeuge abzufangen oder von einer Verletzung der russischen Luftgrenzen abzuhalten.

    „Verletzungen des Luftraumes der Russischen Föderation wurden nicht zugelassen“, heißt es in der Mitteilung.

    Vor allem Spionage-Flugzeuge westlicher Staaten führen regelmäßig Flüge entlang der russischen Grenzen aus. In letzter Zeit werden sie besonders häufig nahe der Halbinsel Krim registriert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA und Israel testen ihre Jagdflugzeuge gegen S-300 in Ukraine – Medien<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Ärzteverband: Zweite Corona-Welle schon da – Kliniken vorbereitet
    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Moskau: Werden auf Stationierung von US-Raketen in Europa und Asien umgehend reagieren
    Tags:
    Spionage, Russisches Verteidigungsministerium, Westen, Russland