23:13 19 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    227155
    Abonnieren

    Die syrischen Sicherheitskräfte haben zusammen mit den russischen Militärs eine große Waffenkammer entdeckt, die Terroristen im Acker hinterlassen haben. Das berichtet der Sputnik-Korrespondent aus der Provinz Daraa. Im Geheimbunker wurden unter anderem US-Raketen „Tow“ entdeckt.

    In dem verlassenen Versteck wurden zahlreiche Sturmgewehre, Mörser, US-Raketen „Tow“, Satellitenkommunikationsgeräte, unbemannte Aufklärungsflugzeuge, medizinische Ausrüstungsmittel sowie Munition gefunden. Die Einheimischen sollen dabei geholfen haben.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Syrien schickte 750 entlarvende Briefe über „Weißhelme“ an Uno – Ohne Antwort <<<

    Die Sprecher der syrischen Armee bestätigten gegenüber Sputnik, dass seit zwei Monaten regelmäßig Lagerhäuser mit Waffen verschiedener terroristischer Gruppen im Süden Syriens aufgedeckt werden. Als besonders groß hätten sich die Funde an der Grenze zu Jordanien Anfang Dezember erwiesen. In den unterirdischen Tunneln hätten die Terroristen beeindruckende Vorräte an Waffen, moderner Ausrüstung und Munition hinterlassen.

    >>> Andere Sputnik-Artikel: Russlands UN-Botschafter bezweifelt US-Truppenabzug aus Syrien <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrischer Luftschutz wehrt Attacke in Latakia ab
    USA unterstützten Vorgehen von Ankara in Syrien
    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Pentagons Waffen: Jeder Schuss kostet mindestens eine halbe Million Dollar
    Tags:
    Sturmgewehr, Mörser, Ausrüstung, Aufklärungsflugzeuge, Munition, Anti-Panzer-Raketen TOW, Süd-Syrien, Jordanien, Syrien