23:44 28 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6376
    Abonnieren

    Ermittler haben ein Video auf einem USB-Stick entdeckt, in dem sich der Attentäter von Straßburg zum IS* bekennt. Dies berichten deutsche Medien am Samstag unter Verweis auf Justizangaben.

    Nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg hatte der IS verlautet, der 29-Jährige sei ein Mitglied des IS gewesen. Demzufolge ist Chekatt dem Aufruf der Terrororganisation gefolgt und griff daher Bürger der  Mitgliedstaaten der Anti-IS-Koalition an.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Es wird noch schlimmer“: Terrorexperte nach Straßburg<<<

    Der Innenminister Frankreichs, Christophe Castaner, hatte die Behauptungen des IS jedoch angezweifelt.

    Der mehrfach vorbestrafte Cherif Chekatt hatte am 11. Dezember nahe einem Weihnachtsmarkt in Straßburg Schüsse abgegeben. Fünf Menschen sind getötet und  mehrere Personen verletzt worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Straßburg: Attentäter Chekatt bei Spezialoperation „neutralisiert” – Medien<<<

    Die französische Polizei hatte den 29-jährigen nach einer Großfahndung erschossen.

    * IS, „Islamischer Staat“, auch Daesh – eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Syrien: Welchen Panzer ein Guerilla auch trifft – es ist ein T-90
    Türkischer Soldat durch syrische Armee getötet – Ankara
    Tags:
    Bekenntnis, Video, Attentat, Terrormiliz Daesh, Straßburg, Deutschland, Frankreich