14:41 04 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8184
    Abonnieren

    Beim „Remscheider Weihnachtscircus“ ist es am Sonntag laut lokalen Medien zu einem Unfall gekommen. Eine Artistin stürzte während einer Vorstellung acht Meter in die Tiefe.

    Der Vorfall ereignete sich laut dem „Remscheider General-Anzeiger“ während der Abendvorstellung. Die Artistin soll in der Manege aus acht Metern Höhe abgestürzt sein. Ein Feuerwehrmann war zufällig unter den Zuschauern und leistete Erste Hilfe. Die schwer verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

    Nach Angaben des Veranstalters erlitt die Artistin bei ihrem Sturz mehrere Rippenbrüche. Lebensgefahr bestehe aber nicht mehr.

    Wie es zu dem Unfall kam, ist noch völlig unklar.

    Der „Remscheider Weihnachtscircus“ findet 2018 zum zweiten Mal in Remscheid statt. Auf seiner offiziellen Homepage wirbt der Zirkus mit Weltklasse-Artisten aus Russland, der Ukraine, Norwegen, der Schweiz, Schweden und Deutschland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russische Resolution über Abschaffung von Sanktionen im UN-Sicherheitsrat blockiert
    Tags:
    Krankenhaus, Zirkus, Frau, Deutschland