20:47 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2543
    Abonnieren

    Der US-amerikanische Historiker Michael Beschloss hat auf seinem Twitter-Account einen Brief des 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten, John F. Kennedy, an ein kleines Mädchen namens Michelle veröffentlicht, in dem er sie beruhigt, dass die Sowjetunion den Weihnachtsmann nicht gefährdet.

    „Liebe Michelle, ich war froh, deinen Brief bekommen zu haben, in dem steht, dass es nötig ist, die Russen daran zu hindern, den Nordpol zu bombardieren sowie das Leben des Weihnachtsmanns zu gefährden“, heißt es in dem Brief.

    ​„Ich teile deine Besorgnis über die atmosphärischen Tests der Sowjetunion, nicht nur für den Nordpol, sondern für die ganze Welt und nicht nur für den Weihnachtsmann, sondern für alle Menschen“, so Kennedy.

    „Auf jeden Fall muss du dir um den Weihnachtsmann keine Sorgen machen. Ich habe gestern mit ihm gesprochen, und ihm geht es gut. Er wird zu Weihnachten wieder um die ganze Welt fliegen“, versicherte der Präsident dem Mädchen.

    Der Brief datiert von Oktober 1961 – damals waren die Beziehungen zwischen den beiden Atommächten äußerst angespannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erste Fälle von Coronavirus in Europa registriert
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    „Kein Bluff“: Weißrussland findet Alternative zum russischen Öl
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Tags:
    Brief, Weihnachtsmann, John F. Kennedy, Sowjetunion, USA