19:49 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    202980
    Abonnieren

    Ein Fahrgastschiff ist im Rheinhafen von Köln-Niehl untergegangen. Menschen wurden nicht verletzt. Das Schiff hatte sich vermutlich im Winterquartier bei Niedrigwasser am Heck in einer Spundwand verhakt, so dass es bei steigendem Wasser durch die Lüftungsöffnungen volllief.

    Wie Spiegel Online berichtet, hatte ein Schiffsführer beim Vorbeifahren bemerkt, dass das vertäute Eventschiff deutliche Schlagseite aufwies. Die alarmierte Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das 63 Meter lange Schiff weiter volllief und letztlich sank.

    Zwei an Bord befindliche Besatzungsmitglieder konnten laut Spiegel Online das sinkende Schiff rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt.

    Das Wrack liegt nun dem Bericht zufolge in etwa fünf Metern Tiefe, Teile der Aufbauten ragen aus dem Wasser. Die Feuerwehr hat eine mobile Ölsperre installiert, um möglicherweise austretende Betriebsstoffe aufzufangen. Die Rheinschifffahrt ist laut der Polizei nicht gefährdet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Tags:
    Rhein, Deutschland