15:53 21 Januar 2019
SNA Radio
    Polizei (Symbolbild)

    München: 61-Jährige an Weihnachten vergewaltigt, nachdem sie Unbekanntem Tür öffnet

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6013231

    Eine Frau in München-Laim hat nach dem Klingeln die Haustür geöffnet und wurde unmittelbar danach in ihrer Wohnung vergewaltigt, berichtet der "Merkur" in einer Eilmeldung unter Berufung auf die Polizei, die die an Weihnachten begangene Tat erst heute bekanntgab. Es wird dringend nach dem Täter gefahndet.

    Die Tat soll sich am Dienstag gegen 11.30 Uhr ereignet, berichtet die Polizei. Die 61-jährige Münchnerin habe sich in ihrer Wohnung in Laim befunden, als es an der Tür klingelte.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Vergewaltigung von 15-Jähriger in Flüchtlingsheim: Weitere Verdächtige festgenommen<<<

    Nachdem sie die Wohnungstür geöffnet habe, drängte sich ein unbekannter Mann in die Wohnung. Dieser habe die 61-Jährige auf ein Bett geschoben und sie dort vergewaltigt. Die Münchnerin wehrte sich, der unbekannte Täter schlug ihr aus diesem Grund ins Gesicht, wodurch die Frau im Bereich eines Auges verletzt wurde.

    Nachdem der unbekannte Täter die Wohnung verließ, sie die 61-Jährige auf die Straße gegangen und informierte eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Ex-Polizist tötete 78 Frauen: Die Geschichte des grausamsten Serienkillers Russlands<<<

    Die sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolgslos, die 61-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen beschreiben den Täter wie folgt: Männlich, etwa 20-30 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß, schlanke Figur, dunkelhäutig, bekleidet mit blauem Pullover, roter Jacke und heller Hose, trug weiße Turnschuhe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vergewaltigung, München